Home » Deutsch » Fahrten » Cala Figuera – Mallorquinischer Naturhafen

Cala Figuera – Mallorquinischer Naturhafen

Von der Marktgemeinde Santanyi aus folgt man den Schildern zur Küstenbucht Cala Figuera.

Hier drängt das Mittelmeer ins Landesinnere und bildet eine Art Fjord, der einen kleinen Fischerhafen sowie Anlegestellen für Freizeit- und kleine Fischerboote beherbergt.

Es ist am besten, etwas außerhalb der Stadt zu parken, wo die Straßen breiter sind, denn als ich das letzte Mal dort war, war die Zufahrt durch das Dorf eingeschränkt worden.

Früher konnte man direkt durchfahren.

Wenn Sie den Hügel hinunter und ins Dorf hinein gehen, werden Ihnen die Bars und Cafés auffallen, die Außentische mit Blick auf das Wasser haben.

Bevor Sie sich erfrischen, sollten Sie jedoch noch ein wenig auf Entdeckungstour gehen. Am besten folgen Sie dem (manchmal schmalen!) Fußweg bis zum Ende der Bucht.

Sie finden ihn, indem Sie durch den Fischereihafen gehen und sich an der Baulinie orientieren.

Keine Sorge – es gibt noch viele andere Leute, die das Gleiche tun, so dass die Gefahr, sich zu verlaufen, nicht groß ist!

Obwohl Cala Figuera offensichtlich vom Tourismus betroffen ist, scheint der Ort durch den Zustrom von Besuchern nicht stark beeinträchtigt worden zu sein, denn bei all meinen Besuchen war alles erfrischend gleich geblieben.

Jedes Mal, wenn ich den Weg hinaufspaziert bin, stand ein bestimmtes Ruderboot an derselben Wand desselben Gebäudes – es scheint sich seit Jahren nicht bewegt zu haben!

Wenn Sie das Ende des Weges erreichen, endet er an einem kleinen Wäldchen und es gibt eine Betonrampe, wo kleine Boote zu Wasser gelassen und wieder herausgeholt werden können.

Auf dem Rückweg fallen Ihnen die vielen verschiedenen Häuser auf der gegenüberliegenden Seite auf – einige von ihnen thronen beängstigend weit über der Wasserlinie am Rand.

Vielleicht fallen Ihnen auch die Bootshäuser auf, die unter den Häusern neben dem Steg gebaut wurden, denn Sie müssen mehrere davon auf Ihrem Weg durchqueren.

Wenn man zum Hafen zurückkehrt, kann man manchmal Gruppen von Menschen sehen, die sich um ein gerade zurückgekehrtes Fischerboot drängen.

Die Fischer sind oft bereit, große Muscheln, die sie in ihren Netzen gefangen haben, sowie Fische zu verschenken.

Wenn Sie ins Dorf zurückkehren, ist ein kühles Bier oder ein Kaffee sehr verlockend – oder vielleicht ein leckeres Mittagessen mit Paella oder Pizza, während Sie auf die Szene unter Ihnen hinunterschauen.

Cala Figuera – da kann man leicht einen ganzen Tag draus machen!

Click to show map!

Schreibe einen Kommentar